NordFreak

1998 begann alles. Erste Kontakte mit der elektronischen Musikszene. Erste Berührungen mit der DJ-Technik. Erste eigene Mix-Sets entstanden. Das Feedback war überwältigend.

Die, bis Ende 2004, gesammelten Erfahrungen in der elektronischen Szene und der vorhandenen, angeeigneten Aufleg-Technik nahm er an der Veranstaltung „Trance Base“ inklusive DJ-Contest teil und schaffte es direkt auf den 2. Platz.

Dieses war der Startschuss für sein weiteres Handeln. Es folgten eigene Projekte und Veranstaltungen wie z.B.:„Hardbase-X-Plosion”, oder die erfolgreichen „Trance Vibrations“  und „Electronical Vibes“ Events.

NordFreak ist in der Szene ein Begriff und kein Unbekannter, bundesweit unterwegs durch die Clubs um seinen melodischen Sound durch die Boxen zu drücken.

Aber nicht nur im Club ist DJ NordFreak zu genießen. Zahlreiche Radiosendung und Podcasts werden von seinem Sound geschmückt. Sein Style bewegt sich in den Genres „Techno, Minimal, Electro, House und Trance“.

Wer ihn live erlebt schafft es nicht die Füße still zu halten und muss sich seinem Sound hingeben. Verspielte Klänge in einem durchdachten Mantel an elektronischen Essenzen bringen den Dancefloor stets zum kochen und hinterlässt einen bleiben Eindruck beim Clubbesucher.

221

clubdates played

29

cities played

89

locations played

366

radioshows played

Clubs

  • Alpha (Kandel / Karlsruhe)
  • Bar Josephine (Hamburg)
  • Bassment-Underground (Bremerhaven)
  • Bierklinik (Dinslaken/Duisburg)
  • Bismark Bahnhof (Hannover)
  • Café Seeterassen (Hamburg)
  • Club 08/16 (Hamburg)
  • D-Place (Wolfsburg)
  • Der Club (Husum)
  • Docks / D-Club (Hamburg)
  • Edelfettwerk (Hamburg)
  • Elf2 (Bremen)
  • Energieleitzentrale (Bremen)
  • Engel 07 / Factory (Hannover)
  • Gleis 4 (Elmshorn)
  • GoldenFire (Hamburg)
  • Grüner Saal (Hamburg)
  • Hafenklang (Hamburg)
  • Hamburger Hill (Hamburg)
  • Havanna Lounge (Burgdorf)
  • Hühnerposten (Hamburg)
  • Juice Club (Hamburg)
  • Knust (Hamburg)
  • Kurhotel (Hamburg)
  • Kühlhouse (Bremerhaven)
  • Life Stall (Scheeßel)
  • MXB Bar (Hamburg)
  • Manhattan (Brandenburg)
  • Maxx Music Hall (Wedel)
  • No Limit (Hamburg)
  • Oase zur Sonne (Sylt)
  • Orange & Blue (Neumünster)
  • Passion Club (Hamburg)
  • Pharao Club (Lübeck)
  • Psy Room (Neu Münster)
  • Purgatory (Hamburg)
  • Rote Flora (Hamburg)
  • Schallwerk (Hamburg)
  • Schlachthof (Bremen)
  • Seis Bar (Hamburg)
  • Shake (Hamburg)
  • Silo (Oldenburg)
  • Skope (Hamburg)
  • Soap Club (Hannover)
  • Soulkitchen (Hamburg)
  • Speicher (Flensburg)
  • Studio One (Hamburg)
  • Tunnel Club (Hamburg)
  • Underdock (Bremen)
  • Underground Club (Hannover)
  • Waagenbau (Hamburg)
  • Wasserschaden (Hamburg)

Festivals / Open Airs

  • Camp D. Open Air 2008-2014 (Bad Seegeberg)
  • Electrolize Music Festival 2006 – 2014 (Bremerhaven)
  • Extratour Elektro-Barkasse 2011 – 2013 (Hamburg)
  • Tunnel Messe Rave @ Messehallen 2009 (Hamburg)
  • Symbiotic Beach Club Open Air 2006 – 2008 (Sylt)
  • Sunshine-Live Neujahrsfrühclub 2007 (Hamburg)

Radio / Liveshows

  • HarderRadio.FM 03/2007 – 12/2015
  • Jenny.FM 04/2006 – 02/2007
  • Ravenet 05/2005 – 03/2006
  • Elactronix 04/2004 – 02/2006
  • OK-Bremerhaven 96,5 UKW
  • Tide 96,0 UKW
  • Stromkraft Radio
  • Reeperbahn Nights
  • TechnoBase.FM
  • RauteMusik.FM
  • TranceBase.FM
  • DanceCore.FM
  • Sceneradio.FM
  • Networkradio
  • PartyBouncer.FM
  • JustBase.FM
  • Electrosound.TV
  • …..